Georg Bühler - Naturfotografie

Das Licht und die Fotografie

Eine fotografische Belichtung in der Naturfotografie ist die direkte physikalische Wirkung des Lichts der Sonne auf den elektronischen Bildsensor, moduliert und angereichert mit Informationen durch das Motiv, den umgebenden Raum, und dem verwendeten Objektiv.

Ist eine Fotografie somit eine objektive Darstellung der Realität zum Zeitpunkt der Auslösung ? Oder kann Fotografie Dinge sichtbar werden lassen, die sich der rein optischen Wahrnehmung des Menschen in der materiellen Welt entziehen ?
Ist eine Fotografie ein Abbild einer subjektiv geprägten Weltsicht, ein Abbild der eigenen Innenwelt und der persönlichen Realität eines Fotografen ?

Welche Realität sehe ich beim Betrachten einer Fotografie ?

Gerade die unscharfen Bereiche in einer Fotografie fordern die Betrachter heraus, Objekte die sich der Erkennung des Verstandes entziehen,
mit eigenen Inhalten und Deutungen zu füllen.

Durch ihre Ruhe und die Losgelöstheit von der Zeit, erlaubt die Kunstform Fotografie in einzigartiger Weise, innere Prozesse, komplexe Gefühlswelten und Seelenschwingungen sichtbar und spürbar werden zu lassen.